Vaginale Laserbehandlung

Die vaginale Laserbehandlung ist eine moderne Therapie mit dem CO2 Laser (CORE INTIMA) bei vulvovaginalen Beschwerden wie Juckreiz, Scheidenbrennen, vaginaler Trockenheit, leichter Harninkontinenz, Schmerzen beim Intimverkehr, Lichen sclerosus und Narbenbeschwerden.

Zu Beschwerden wie Juckreiz, Brennen und Schmerzen bei sexueller Aktivität und Scheidentrockenheit kommt es durch sinkende Östrogenspiegel in den Wechseljahren oder durch antihormonelle Behandlungen bei Krebserkrankungen. Zu leichter Harninkontinenz und Senkungsbeschwerden führt meist schon die erste Geburt. Oft werden solche Beschwerden von Frauen lange Zeit geduldet. Nun steht uns seit 2012 die sehr erfolgreiche Lasertherapie der Scheide und der Vulva zur Verfügung. Oft bringt bereits die erste Laseranwendung eine Beschwerdelinderung.

Die Lasertherapie bewirkt eine Kollagen- und Elastinneubildung in der Vaginalwand, wodurch es zu einer Kräftigung der Scheidenwand und zu einer deutlichen Beschwerdebesserung kommt. Der Feuchtigkeitsspiegel in der Scheide verbessert sich. Die Zufriedenheit der Anwenderinnen ist sehr hoch.

In der Regel werden 3 Einzelbehandlungen im Abstand von 4Wo durchgeführt. Jede Behandlung dauert 10 Minuten. Zur Aufrechterhaltung des Laserergebnisses wird eine Auffrischbehandlung nach einem Jahr empfohlen, diese kann im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung durchgeführt werden.

Einen individuellen Behandlungsplan erstelle ich Ihnen gern in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Ich freue mich auf Sie!